Marillenkonfitüre Extra Marillenmarmelade Nationalpark Vesuv Aprikosen aus Tradition der Goldene Apfel die Crisommole

 Marillenmarmelade Nationalpark Vesuv 300 Gramm.
Marillenmarmelade Nationalpark Vesuv 300 Gramm.

 

Ein 300 Gramm großes Glas mit einer herrlichen passierten Marillenmarmelade aus den Nationalpark Vesuv.

Ein Glas kostet 9,50 Euro + Versand, bei mehreren Produkten wird nur einmal der Versand berechnet. 



Der Goldene Apfel die Crisommole Apricose/Marille Nationalpark Vesuv. Marillenmarmelade aus Tradition
Der Goldene Apfel die Crisommole Apricose/Marille Nationalpark Vesuv. Marillenmarmelade aus Tradition

Die Aprikose (Armeniaca Vulgaris), eine Art sehr alten Ursprungs aus dem Südwesten Chinas an der Grenze zu Pakistan, wurde von den Römern aus der Region Armenien und Griechenland nach Italien eingeführt. Das Vorhandensein von Aprikosenbäumen an den Hängen des Vesuvs ist bereits im 1. Jahrhundert n. Chr. dokumentiert. C. in den Schriften von Plinius dem Älteren , obwohl der erste sichere Beweis für eine intensive Bewirtschaftung in der Gegend aus dem Jahr 1583 stammt, als Gian Battista Della Porta , ein neapolitanischer Wissenschaftler, in der Arbeit   "Suae Villae Pomarium", unterteilt die Aprikosen in zwei große Gruppen: die rundliche Bericocche, mit weichem, weißem Fruchtfleisch, das am Stein haftet, und die Chrisomele (von griechisch chrisomelos oder goldene Äpfel), deren Fruchtfleisch nicht am Stein haftet, sehr farbig, süß und wertvoller.                                                                           

Aus diesem Grund ist im neapolitanischen Dialekt der Begriff „Crisommole“ zum Synonym für Aprikosen geworden.