Wohnen mit Antiquitäten - die Hochglanzpolitur Lüge


Hochglanzpolitur wird noch immer als eine edle Oberfläche teuer verkauft - aber überlegen wir mal ...im 18. Jahrhundert vermutlich gab es die ersten Intarsien Möbel, zu diesm Zeitpunkt haben Menschen nichts gehabt - nur Öllampen und Hochglanzpolituren für Edelleute! Welchen Sinn sollte das haben! Alles nur Nonsens! Shellack klar, ist ein altes Naturmaterial, offenporige Polituren ja - Hochglanz nie im Leben! Eine übler Nebeneffekt der Händler, die ab 1970 die Antiquitäten mit Bootslacke in Hochglanz gespritzt haben. Ich finde diese Öberrfläche in Hochglanz völlig unnatürlich für Antiquitäten.

Spezialisten für Hochglanzpolituren
Spezialisten für Hochglanzpolituren

Diese Herrschaften waren früher im 17. & 18. Jht. die Professionisten für Hochglanzpolituren für Adelige Schloßherren und alle Blaublütigen. Kannst du dir das vorstellen?